Gisela Notz (Hg.) Wegbereiterinnen XV Frauenkalender 2017


Gisela Notz (Hg.) Wegbereiterinnen XV Frauenkalender 2017

19,40
Preis inkl. MwSt., ab 20 € versandkostenfrei Versandbedingungen


Gisela Notz (Hg.)
Kalender 2017 - Wegbereiterinnen XV
ISBN 978-3-945959-11-4 I 2016
15 Seiten I A3 I Ringbindung I 14,50 € plus Versand 4.90 (wegen Sonderformat)

Wahrscheinlich kennen Sie Hanna Arendt, die wohl bedeutendste politische Philosophin des 20. Jahrhunderts, oder Mascha Kaléko, eine der wichtigsten deutschsprachigen Schriftstellerinnen der gleichen Zeit. Sie kennen wohl auch den „Spatz von Berlin“, wie die Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin Claire Waldoff genannt wurde. Von Ilse Stöbe, der Widerstandskämpferin im Auswärtigen Amt, die 1942 im Rahmen der Ermittlungen gegen die Widerstandsgruppe „Rote Kapelle“ festgenommen wurde und am 22. Dezember 1942 in Plötzensee hingerichtet wurde, haben Sie vielleicht schon gehört. Aber kennen Sie Mary Harris Jones, genannt Mother Jones „die gefährlichste Frau in Amerika“? Und wer war Marie Jahoda, die österreichische Sozialpsychologin, deren Studie von 1932 über die „Arbeitslosen von Marienthal“ heute noch immer aktuell ist? Oder Emilie Winkelmann, die Zimmerin und erste freie Architektin, die in Berlin unter anderem eine Wohn- und Bildungsstätte für Studentinnen konzipierte.
Der Wandkalender im DIN A3-Format mit zwölf Wegbereiterinnen der emanzipatorischen Frauenbewegung gibt über diese und einige andere Frauen Auskunft. Er erscheint 2017 zum fünfzehnten Mal. Zwölf AutorInnen haben an den bunten und internationalen Biografi en gearbeitet. Sie schrieben über Frauen, die zwischen den Welten gewandert sind und zeitlebens keine Ruhe geben wollten.


Monatsübersicht des Kalenderium

Hannah Arendt (1906–1975) – „Denken ohne Geländer“
Zabel Essayan (1878–1943) – armenische Schriftstellerin und Zeitzeugin des Völkermordes an den Armeniern in der Türkei
Ilse Groa (1885–1972) – sowjetische Regisseurin und Schauspielerin
Lotte Hümbelin (1909–2008) – Jüdin, Kommunistin und Kämpferin für das Frauenstimmrecht
Marie Jahoda (1907–2001) – österreichische Sozialpsychologin, revolutionäre Sozialistin, Pionierin der empirischen Sozialforschung
Mary Harris Jones, gen. Mother Jones (1837–1930) – die „gefährlichste“ Frau in Amerika
Mascha Kaléko (1907–1975) – bedeutende deutschsprachige Schriftstellerin
Emmy Scholem (1896–1970) – kämpfte zwischen Utopie und Gegenrevolution
Rosika Schwimmer (1877–1948) – Visionärin für Frieden und Frauenrechte jenseits der Nationalstaaten
Ilse Stöbe (1911–1942) – Widerstandskämpferin im Auswärtigen Amt
Claire Waldoff (1884–1957) – „Der Spatz von Berlin“
Emilie Winkelmann (1875–1951) – Zimmerin, erste freie Architektin

 

Rezension:

Peggi Libiesch: Sich nicht mit den Umständen zufrieden geben

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt. ab 20 € versandkostenfrei  Versandbedingungnen

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, AG SPAK Bücher